Angebote zu "Gegen" (494 Treffer)

Kategorien

Shops

Rebellion gegen die Endlichkeit
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Rebellion gegen die Endlichkeit, Titelzusatz: Eine Publikation der DGPT, Redaktion: Unruh, Beate // Moeslein-Teising, Ingrid // Walz-Pawlita, Susanne, Verlag: Psychosozial Verlag GbR // Psychosozial-Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Analyse // Psychoanalyse // Psychoanalytiker // Psychotherapie // Sterben // Sterblichkeit // Tod // Soziologie // Psychologie // Alter // Psychotherapeut // Therapie // Psychologie des Alters und Alterns, Rubrik: Psychoanalyse, Seiten: 322, Reihe: Bibliothek der Psychoanalyse, Gewicht: 518 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Rebellion gegen die Endlichkeit
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Rebellion gegen die Endlichkeit ab 34.9 € als Taschenbuch: Eine Publikation der DGPT. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Psychologie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Denkmalpflege statt Attrappenkult
27,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das öffentliche Interesse an der Debatte über die Rekonstruktion von Baudenkmalen könnte erlahmen, nachdem es konservativen Politikern, Sprechern von konservativen pressure groups, Tourismusmanagern und insbesondere den Machern der Ausstellung "Geschichte der Rekonstruktion - Konstruktion der Geschichte", Pinakothek der Moderne (München, 22. Juli - 31.Oktober 2010) gelungen zu sein scheint, sie als müßigen Prinzipienstreit unter Denkmalpflegern zu marginalisieren. Wozu, könnte die Rekonstruktionslobby fragen, eine Debatte fortsetzen, nachdem doch weithin Einverständnis darüber zu herrschen scheint, daß die Rekonstruktion untergegangener Bausubstanz einfach eine Selbstverständlichkeit ist?Die in der Reihe Bauwelt Fundamente erscheinende Publikation gegen das Rekonstruieren von Baudenkmalen tritt dem Mainstream in streitbarer Absicht entgegen. Als Plädoyer gegen die Simulation historischer Bausubstanz will sie die Rekonstruktionsdebatte in der Bundesrepublik inhaltlich beleben.

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Denkmalpflege statt Attrappenkult
27,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das öffentliche Interesse an der Debatte über die Rekonstruktion von Baudenkmalen könnte erlahmen, nachdem es konservativen Politikern, Sprechern von konservativen pressure groups, Tourismusmanagern und insbesondere den Machern der Ausstellung "Geschichte der Rekonstruktion - Konstruktion der Geschichte", Pinakothek der Moderne (München, 22. Juli - 31.Oktober 2010) gelungen zu sein scheint, sie als müßigen Prinzipienstreit unter Denkmalpflegern zu marginalisieren. Wozu, könnte die Rekonstruktionslobby fragen, eine Debatte fortsetzen, nachdem doch weithin Einverständnis darüber zu herrschen scheint, daß die Rekonstruktion untergegangener Bausubstanz einfach eine Selbstverständlichkeit ist?Die in der Reihe Bauwelt Fundamente erscheinende Publikation gegen das Rekonstruieren von Baudenkmalen tritt dem Mainstream in streitbarer Absicht entgegen. Als Plädoyer gegen die Simulation historischer Bausubstanz will sie die Rekonstruktionsdebatte in der Bundesrepublik inhaltlich beleben.

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Psychische Gewalt gegen Kinder
26,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Trotz einer Fülle von Veröffentlichungen zu den Themen Gewalt gegen Kinder und Kindesmißhandlung wirddem Komplex der psychischen Gewalt gegen Kinder in der wissenschaftlichen Lehre, Forschung und Literatur nur wenig Aufmerksamkeit gewidmet. Dies scheint um so erstaunlicher, als ein stetig zunehmendes Interesse der (Fach-)Öffentlichkeit an Grundsatzfragen nichtkörperlicher Gewalt gegen Kinder wahrnehmbar wird. So wurde beispielsweise im Zuge der 20 Jahre andauernden Diskussion um die Reform des 1631 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) das Recht der Kinder auf eine gewaltfreie Erziehung zusätzlich zu dem Untersagen körperlicher Bestrafungen um das Verbot seelischer Verletzungen und anderer entwürdigender Maßnahmen ergänzt. Das erste Mal wurden in diesem Zusammenhang auf höchster bundespolitischer Ebene psychische und physische Gewalt gegen Kinder gleichzeitig und gleichberechtigt genannt.Die vorliegende Publikation möchte nun nicht nur das notwendige Grundlagenwissen zum Themenkomplex vermitteln, sondern auch Konsequenzen und Perspektiven des aktuellen Forschungsstandes diskutieren, sowie alternative Zugangsweisen aufweisen. Zu diesem Zweck beschäftigt sich der Autor unter anderem mit subjektorientierten Denk- und Arbeitsansätzen auf der Grundlage (auto-)biographischer Zeugnisse und literarischer Vorlagen.

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Psychische Gewalt gegen Kinder
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Trotz einer Fülle von Veröffentlichungen zu den Themen Gewalt gegen Kinder und Kindesmißhandlung wirddem Komplex der psychischen Gewalt gegen Kinder in der wissenschaftlichen Lehre, Forschung und Literatur nur wenig Aufmerksamkeit gewidmet. Dies scheint um so erstaunlicher, als ein stetig zunehmendes Interesse der (Fach-)Öffentlichkeit an Grundsatzfragen nichtkörperlicher Gewalt gegen Kinder wahrnehmbar wird. So wurde beispielsweise im Zuge der 20 Jahre andauernden Diskussion um die Reform des 1631 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) das Recht der Kinder auf eine gewaltfreie Erziehung zusätzlich zu dem Untersagen körperlicher Bestrafungen um das Verbot seelischer Verletzungen und anderer entwürdigender Maßnahmen ergänzt. Das erste Mal wurden in diesem Zusammenhang auf höchster bundespolitischer Ebene psychische und physische Gewalt gegen Kinder gleichzeitig und gleichberechtigt genannt.Die vorliegende Publikation möchte nun nicht nur das notwendige Grundlagenwissen zum Themenkomplex vermitteln, sondern auch Konsequenzen und Perspektiven des aktuellen Forschungsstandes diskutieren, sowie alternative Zugangsweisen aufweisen. Zu diesem Zweck beschäftigt sich der Autor unter anderem mit subjektorientierten Denk- und Arbeitsansätzen auf der Grundlage (auto-)biographischer Zeugnisse und literarischer Vorlagen.

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Ritter - Landespatron - Jugendidol
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

1769 - also vor nunmehr 250 Jahren - wurde Markgraf Bernhard II. von Baden seliggesprochen. Wer war dieser Mann, der im Sommer 1458 in Moncalieri bei Turin der Pest erlag? Er wurde als christlicher Ritter, der für einen Kreuzzug zur Befreiung der heiligen Stätten im Orient warb, als Landespatron des Großherzogtums Baden und in der Nachkriegszeit als Idol für die Jugend im Kampf gegen die Versuchungen der Moderne verehrt. Die Publikation, die zur gleichnamigen Ausstellung im Generallandesarchiv Karlsruhe erscheint zeichnet diesen Wandel im Bild eines "Heiligen" nach.

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Kuratieren als antirassistische Praxis
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Publikation reflektiert Aufgaben, Strategien und Handlungsformen von Museen und Ausstellungen aus der Perspektive der postkolonialen Museologie sowie der kritischen Migrations- und Regimeforschung. Die kritische Analyse der existierenden Ansätze soll Kuratieren als antirassistische Praxis denkbar machen. Orientiert auf Handlungsmacht und auf die Schnittstellen zwischen sozialen Konfliktfeldern und kuratorischen Praxen, nehmen die Autoren das Verhältnis von Kämpfen für und gegen die Repräsentation von spezifischen Themen in den Blick. In diesem Sinne stehen Strategien des Talking Back ebenso im Fokus wie Kontaktzonen und Ansätze der Wiederaneignung.

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Kuratieren als antirassistische Praxis (eBook, ...
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Publikation reflektiert Aufgaben, Strategien und Handlungsformen von Museen und Ausstellungen aus der Perspektive der postkolonialen Museologie sowie der kritischen Migrations- und Regimeforschung. Die kritische Analyse der existierenden Ansätze soll Kuratieren als antirassistische Praxis denkbar machen. Orientiert auf Handlungsmacht und auf die Schnittstellen zwischen sozialen Konfliktfeldern und kuratorischen Praxen, nehmen die Autoren das Verhältnis von Kämpfen für und gegen die Repräsentation von spezifischen Themen in den Blick. In diesem Sinne stehen Strategien des Talking Back ebenso im Fokus wie Kontaktzonen und Ansätze der Wiederaneignung.

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot